Verbundbericht 2017/2018

Neue Einblicke

Sie kennen das sicherlich auch:
In der eigenen Stadt, in dem Bereich, in dem man wohnt oder arbeitet, meint man, jede Straßenecke zu kennen, jeden Baum, jedes Haus, jede Halte- stelle. Bei genauerem Betrachten erkennen wir, dass uns bisher Details verborgen geblieben sind. Je nach Blickwinkel oder Perspektivwechsel finden sich auf einmal Einblicke, mit denen man nicht gerechnet hat, die überraschend sind – vielleicht sogar ...

Zu den Vorworten

Unschlagbar günstig und unkompliziert

Die GVH SparCard (Jugend-Netzkarte) ist Anfang 2018 eingeführt worden. Für nur 15 € können Schüler, die keine kostenlose Fahrkarte von ihrer Schule erhalten, einen Monat lang kreuz und quer durch das gesamte GVH-Tarifgebiet fahren. Begrenzt ist dieses Angebot weder auf bestimmte Zonen noch auf eine bestimmte Zeit ...

Zur GVH SparCard

Positive Entwicklung

Für das Jahr 2017 verzeichnet der Großraum-Verkehr Hannover einen weiteren Anstieg der Fahrgastzahlen: 217,1 Millionen Fahrgäste waren im vergangenen Jahr in den Bussen, Bahnen und Zügen der sechs Verkehrsunternehmen ÜSTRA, regiobus, DB Regio, metronom, erixx und WestfalenBahn im GVH unterwegs ...

Zu den Fahrgastzahlen

Neue Einblicke

Sie kennen das sicherlich auch:
In der eigenen Stadt, in dem Bereich, in dem man wohnt oder arbeitet, meint man, jede Straßenecke zu kennen, jeden Baum, jedes Haus, jede Halte- stelle. Bei genauerem Betrachten erkennen wir, dass uns bisher Details verborgen geblieben sind. Je nach Blickwinkel oder Perspektivwechsel finden sich auf einmal Einblicke, mit denen man nicht gerechnet hat, die überraschend sind – vielleicht sogar ...

Zu den Vorworten

Unschlagbar günstig und unkompliziert

Die GVH SparCard (Jugend-Netzkarte) ist Anfang 2018 eingeführt worden. Für nur 15 € können Schüler, die keine kostenlose Fahrkarte von ihrer Schule erhalten, einen Monat lang kreuz und quer durch das gesamte GVH-Tarifgebiet fahren. Begrenzt ist dieses Angebot weder auf bestimmte Zonen noch auf eine bestimmte Zeit ...

Zur GVH Spar Card

Positive Entwicklung

Für das Jahr 2017 verzeichnet der Großraum-Verkehr Hannover einen weiteren Anstieg der Fahrgastzahlen: 217,1 Millionen Fahrgäste waren im vergangenen Jahr in den Bussen, Bahnen und Zügen der sechs Verkehrsunternehmen ÜSTRA, regiobus, DB Regio, metronom, erixx und WestfalenBahn im GVH unterwegs ...

Zu den Fahrgastzahlen

Vorworte

Sie kennen das sicherlich auch:

In der eigenen Stadt, in dem Bereich, in dem man wohnt oder arbeitet, meint man, jede Straßenecke zu kennen, jeden Baum, jedes Haus, jede Haltestelle. Bei genauerem Betrachten erkennen wir, dass uns bisher Detailsverborgen geblieben sind.
Je nach Blickwinkel oder Perspektivwechsel finden sich auf einmal Einblicke, mit denen man nicht gerechnet hat, die überraschend sind – vielleicht sogar künstlerisch wertvoll. Die vorliegende Broschüre des Großraum-Verkehr Hannover liefert genau solche Einblicke – und das in einem Themenfeld, das vielen vielleicht sonst eher nüchtern und sachlich vorkommt.

Der Nahverkehr in der Region Hannover gehört zu den besten der Republik – das gilt für das Angebot insgesamt, für Innovationen, die kundenfreundlichen Tarife und die Kompetenz und Freundlichkeit der Mitarbeiter.

Beim Durchscrollen dieser Seite erleben wir den Nahverkehr in der Region Hannover aber auch noch von einer ganz anderen Seite. Lassen Sie sich von den Motiven und der Art und Weise, wie die Objekte, Plätze, Stationen oder Haltestellen kunstvoll verfremdet wurden, bezaubern und entdecken Sie Ihre „bekannten Ecken“ neu.

Gewinnen Sie neue Einblicke!

Hauke JagauRegionspräsident

Kaleidoskop

Vorworte

Nahverkehr muss seine Kunden mit Leistung überzeugen.

Die Angebote müssen stimmen, die Preise vertretbar, der Zugang einfach und das System verständlich sein. Der Großraum-Verkehr Hannover versucht diesen Ansprüchen gerecht zu werden – auch dadurch, dass die handelnden Personen Eingefahrenes hinterfragen und bereit sind, im Sinne des Kunden zu verändern.

Die geplante Reform der Tarifzonensystematik oder das erfolgreich eingeführte Angebot für Schüler und Jugendliche zum Sparpreis sind gute Beispiele für dieses Vorgehen.  
Nahverkehr ist eben aber auch mehr.

Er hat einen festen Platz in unserem Leben. Mit seiner Infrastruktur, seinen Fahrzeugen und der entsprechenden Präsenz im öffentlichen Raum prägt er das Aussehen unserer Städte und Gemeinden – dies auf eine durchaus ästhetische Weise, wie der vorliegende Verbundbericht unterstreicht.


Viel Spaß bei der Lektüre!

Ulf-Birger FranzVorsitzender des Verbundausschusses

Ulf MatternGeschäftsführer

Kaleidoskop
Kaleidoskop

GVH AktionsTicketsim Mobilitätsshop

Veranstaltungstickets – mehr als bühnenreif

Nach erfolgreicher Umsetzung 2017 hat der GVH auch in 2018 erneut verschiedene GVH AktionsTickets für ausgewählte Veranstaltungen im Mobilitätsshop angeboten. Die besonderen Tarifangebote konnten wieder exklusiv in der GVH App und online im Webshop erworben und dann direkt als digitales Ticket auf dem Smartphone oder bequem per PDF-Ausdruck genutzt werden.

Den Auftakt machte das sogenannte GVH DrachenbootfestivalTicket, mit dem Kunden am Pfingstwochenende 2018 jeweils einen ganzen Tag lang besonders günstig (4,40 € statt 8,60 €) im gesamten Tarifgebiet des GVH fahren und zu Europas größter Drachenbootregatta an den Maschsee in Hannover anreisen konnten. Weitere GVH AktionsTickets folgten u. a. zum Musikfestival „Fête de la Musique“, dem WM-Finaltag und dem festlichen Wochenende am Steinhuder Meer. Absoluter Kundenliebling war jedoch das GVH MaschseefestTicket, das im August anlässlich des 19-tägigen Seefestspektakels über 15.000 Mal gekauft wurde.

Insgesamt registrierte der GVH während der Aktionszeiträume einen großen Zuwachs an Neukunden im Mobilitätsshop und konnte den digitalen Vertriebskanal in 2018 erfolgreich weiter ausbauen.

shop.gvh.de/tickets

GVH Tickets bei der Deutschen Bahn

Bei jeder Gelegenheit gut ankommen!
Tickets des GVH sind im DB Navigator
und auf bahn.de buchbar

Mitte des Jahres ist der Verbund um einen weiteren digitalen Vertriebskanal bereichert worden: Ein Großteil des GVH Ticketsortiments wird seit August 2018 in der App und im Webshop der Deutschen Bahn angeboten.
Besonders Fernreisende und Fahrgäste, die von außerhalb in den Großraum-Verkehr Hannover fahren, haben nun die Möglichkeit, ihr Anschlussticket für das Gebiet des GVH komfortabel und einfach bei der Deutschen Bahn zu buchen – ohne die Anwendung zu wechseln oder sich neu registrieren zu müssen.

Darüber hinaus können Kunden im DB Navigator und auf bahn.de auch nach Verbindungen im Verbund suchen und dann direkt das gewünschte GVH Ticket mobil oder online buchen. Das aktuelle Fahrkartenangebot beinhaltet neben GVH Tickets für Einzelpersonen und Gruppen auch die für Kinder.

Bereits kurz nach Einführung lässt sich ein positives Fazit ziehen:
Insgesamt rund 40.000 Verbundfahrkarten wurden in den ersten drei Monaten über den DB Navigator und bahn.de verkauft – Tendenz steigend.

Kaleidoskop

GVH SparCard

Unschlagbar günstig und unkompliziert:

Die GVH SparCard (Jugend-Netzkarte) ist Anfang 2018 eingeführt worden. Für nur 15 € können Schüler, die keine kostenlose Fahrkarte von ihrer Schule erhalten, einen Monat lang kreuz und quer durch das gesamte GVH-Tarifgebiet fahren.
Begrenzt ist dieses Angebot weder auf bestimmte Zonen noch auf eine bestimmte Zeit. D. h. nicht nur der Weg zur Schule ist mit der GVH SparCard möglich, sondern auch alle Fahrten in der Freizeit.

Alle, die ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Region Hannover absolvieren, können die Card ebenfalls nutzen.

Im März 2018 wurde der Berechtigtenkreis noch mal erweitert. Seitdem kommen auch diejenigen, die im Bundesfreiwilligendienst aktiv sind oder gerade ein Freiwilliges Ökologisches Jahr durchführen, in den Genuss der Card. Die Absatzzahlen sprechen eine deutliche Sprache: die GVH SparCard wurde in den ersten sieben Monaten 150.000 Mal verkauft.

Kaleidoskop

GVH U21-Card

Angepasst: GVH U21-Card ebenfalls nur noch 15 €

Auch die Schüler, die eine kostenlose Fahrkarte für ihren Schulweg nutzen, weil sie mehr als zwei Kilometer Entfernung zwischen Wohn- und Schulort zurückzulegen haben, können für kleines Geld in ihrer Freizeit unterwegs sein. Sie können ihre GVH SchulCard mit der GVH U21-Card kombinieren, die analog zur GVH SparCard ebenfalls nur 15 € kostet. Im Jahrespreis (150 €) ist sie sogar noch günstiger: 12,50 € für jeden Monat.

Insgesamt ein bundesweit einmalig günstiges Angebot für eine Gruppe, die grundsätzlich eher mit weniger Geld auskommen muss und trotzdem mobil sein will. Schüler und Jugendliche können durch attraktive Preise frühzeitig und nachhaltig an den Nahverkehr gebunden werden.
Das Ziel: junge Menschen von den Vorzügen des Systems überzeugen, um sie als Berufseinsteiger als Kunden zu behalten.

Kaleidoskop
Kaleidoskop

Erfolgreiches Design hat (s)einen Preis

German Brand Award für Markenauftritt des Großraum-Verkehr Hannover

German Brand Award

GVH – die Marke

Für seinen Markenauftritt ist der GVH in diesem Jahr mit dem German Brand Award ausgezeichnet worden. In der Wettbewerbsklasse „Industry Excellence in Branding“ gewann der Verbund in der Kategorie „Public Affairs, City & State“ die Auszeichnung „Winner“.

Über 1.200 Marken waren für den Award durch das German Brand Institute in Berlin nominiert worden. Für den Großraum-Verkehr Hannover ist die Auszeichnung vor allem eine Bestätigung für die Erneuerung des Corporate Designs ab 2014, die aus dem damals uneinheitlichen Auftritt eine starke, wiedererkennbare Marke geformt hat.

Kaleidoskop

Fahrgastzahlen und Einnahmen

Positive Entwicklung

Für das Jahr 2017 verzeichnet der Großraum-Verkehr Hannover einen weiteren Anstieg der Fahrgastzahlen: 217,1 Millionen Fahrgäste waren im vergangenen Jahr in den Bussen, Bahnen und Zügen der sechs Verkehrsunternehmen ÜSTRA, regiobus, DB Regio, metronom, erixx und WestfalenBahn im GVH unterwegs. Der Trend setzte sich im ersten Halbjahr 2018 weiter fort.

Das Fahrgastplus bestätigt weiterhin die hohe Attraktivität des GVH und spiegelt sich auch in den Ergebnissen der Tarifeinnahmen wider. So erhöhten sich die Erlöse in 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 2,7 % (7 Millionen €) auf 268,5 Millionen €.


Fahrgastzahlen und Einnahmen

Entwicklung der GVH-Fahrgastzahlen in den Jahren 2006 bis 2017

Kaleidoskop

Fahrgastzahlen und Einnahmen

Mehr Berufstätige in Bus und Bahn

Besonders große Zuwächse konnten bei den Berufspendlern verzeichnet werden. Immer mehr Firmen bieten ihrer Belegschaft die günstigen GVH MobilCards im FirmenAbo oder SammelbestellerAbo an. So konnten die Erlöse in diesem Bereich in 2017 um 5,5 % gesteigert werden. Die Fahrgastzahlen stiegen in diesem Bereich um 2,6 %. Die Steigerung setzt sich auch im ersten Halbjahr 2018 fort: Von Januar bis Juni 2018 stiegen die Fahrgastzahlen bei den Berufspendlern sogar um weitere 7,0 %.
Starke Nachfrage gibt es beim GVH Sozialtarif. Hier geht es darum, das Fahren mit Bus und Bahn Menschen mit geringem Einkommen preisgünstig zu ermöglichen. Das Angebot, das von der Region Hannover maßgeblich mitfinanziert wird, hat sich seit Einführung vor etwa acht Jahren gut etabliert und ist in der Zielgruppe bekannt. Aktuell nutzen rund 19.400 Personen (Stand: September 2018) die ermäßigte Monatsfahrkarte GVH MobilCard S. Darüber hinaus wurden im September 2018 rund 197.000 GVH Tages- Tickets S und rund 16.700 ermäßigte GVH KinderTagesTickets S verkauft.

Bei den Tarifprodukten, die speziell für Auszubildende und Jugendliche gelten, gab es von Januar bis Juni 2018 sogar eine Steigerung von 7,8 %. Hier sind vor allem Verlagerungen zur neuen GVH SparCard zu erkennen, mit der Jugendliche und Freiwilligendienstleistende für nur 15 € im Monat im gesamten GVH-Gebiet fahren können.

Fahrgastzahlen und Einnahmen

Unterwegs auf bewährten neuen Wegen

Als neue Vertriebswege haben sich inzwischen der Mobilitätsshop auf gvh.de und die GVH App etabliert. Der Verkauf von Tickets über die eigenen Onlinekanäle konnte von rund 192.270 in 2016 auf 317.881 in 2017 und damit um 65 % gesteigert werden. Insgesamt wurden damit fast 1,5 Millionen € Umsatz erzielt.

Die Zahl der Nutzer des Mobilitätsshops des GVH ist im Vergleich zu den Vorjahren kontinuierlich angestiegen. 2017 wurden weitere rund 28.000 Online-Registrierungen verzeichnet, so dass im Jahr 2018 die Marke von 100.000 Mobilitätsshop-Nutzern geknackt werden konnte.

Kaleidoskop

GVH KombiTicket

GVH Neue Einblicke

GVH KombiTickets sind seit Jahren bei den Fahrgästen äußerst beliebt.
Kunden können dabei die Eintrittskarte zu einem Konzert, zu einem Fußball- oder Handballspiel, zum Feuerwerksevent in Herrenhausen oder zu einer Messe gleichzeitig als Fahrausweis in Bussen, Bahnen und Zügen des GVH nutzen.

An- und Abreisestress, die lästige Parkplatzsuche und damit zusätzliche Kosten entfallen. Immer mehr Veranstalter bieten ihren Gästen das GVH KombiTicket und somit einen nicht zu unterschätzenden Mehrwert an.  

2017 haben etwa 2,8 Millionen Fahrgäste von diesem Angebot Gebrauch gemacht.
Rund 40 Kooperationspartner gibt es aktuell – von Hannover Concerts über Hannover 96, Die Recken / TSV Hannover Burgdorf, das Niedersächsische Staatstheater, die Stadt Hannover, den Norddeutschen Rundfunk (NDR), Autowerkstätten, Hotels oder diverse Aktiengesellschaften für ihre Hauptversammlungen. Allein von 2016 auf 2017 stiegen die Nutzerzahlen um rund 7 %. Der Trend zeigt insgesamt in den letzten Jahren kontinuierlich nach oben. Ein intelligenter und wesentlicher Beitrag zum Umweltschutz!

Kaleidoskop
Kaleidoskop

Anschlussmobilität im Niedersachsentarif

Ab Dezember automatisch
im Niedersachsentarif dabei:
Guter Anschluss mit dieser Verbindung

Positive Neuerung auch für Fahrgäste in Niedersachsen, deren Bahnfahrt im Großraum-Verkehr Hannover startet oder endet. Ab Dezember 2018 gibt der Niedersachsentarif, der einheitliche Tarif für den Eisenbahnverkehr in Niedersachsen, Bremen und Hamburg, noch mehr her: Die vorherige und anschließende Fahrt mit Bus oder Stadtbahn am Start- und am Zielort sind bereits beim Kauf der Einzel- oder Rückfahrkarte mit eingeschlossen.

Der Kunde muss sich keine Gedanken mehr über den Erwerb weiterer Fahrausweise machen. Ein Hinweis auf der Zugfahrkarte informiert über die Anschlussmöglichkeit. Das spart unterm Strich Geld und macht Mobilität in Öffentlichen Personennahverkehr einfacher. 

Damit ist dieses Angebot ähnlich attraktiv wie das sogenannte City-Ticket, das bei DB-Fernreisen von und nach Hannover zur Geltung kommt. Auch hier müssen sich Reisende keine Gedanken mehr über ihre weiterführenden Verbindungen im GVH machen.

Kaleidoskop
Kaleidoskop
Kaleidoskop

Ausblick 2019Fahrradmitnahme

Fahrrad und GVH – das passt ab April 2019 noch besser zusammen, denn dann wird die Fahrradmitnahme im GVH erweitert.

Plötzlich einsetzender Regen auf dem Weg zur Arbeit oder ein Ausflug ins Grüne:
Zu vielen Tageszeiten und an den Wochenenden und Feiertagen ist eine Fahrradmitnahme in den Bussen, Bahnen und Zügen der Verbundpartner im GVH bereits jetzt problemlos möglich. Die genauen Regelungen und Zeiten unterscheiden sich jedoch je nach Verkehrsunternehmen. Ab April 2019 werden die Regelungen einheitlicher und damit für alle Zweirad-Freunde übersichtlicher und einfacher.
Neben den Bedürfnissen der Fahrradfahrer gilt es auch, den Ansprüchen anderer Fahrgastgruppengerecht zu werden. Rollstuhlfahrer, Nutzer von Rollatoren oder Kunden mit Kinderwagen beanspruchen mehr Platz in Bussen und Bahnen. Der GVH und die Verkehrsunternehmen machen es sich zur Aufgabe, diese Bedarfe zu berücksichtigen. Zum einen geht es darum, Verständnis für die jeweiligen Erfordernisse des anderen zuwecken. Zum anderen dort wo es nötig ist, verbindliche Regelungen zu entwerfen.

 

Ausblick 2019Tarifstruktur

Bessere Übersicht:
drei Zonen für alle Fahrkarten

Der GVH plant derzeit eine grundsätzliche Vereinfachung des Zonensystems, die 2020 umgesetzt werden soll. Aktuell gibt es für Tickets drei, für Cards insgesamt vier Tarifzonen. Dabei sind Tickets die Fahrausweise, die bis zu 24 Stunden gelten. Als Card werden alle anderen Fahrkarten bezeichnet, beispielsweise GVH MobilCards, die einen Monat lang gültig sind. Für die GVH-Kunden ist es mitunter schwierig, diese Zonensystematik nachzuvollziehen. Besser merkbar ist natürlich eine einheitliche Zonenanzahl für alle Fahrausweisarten. Eine Änderung, die allerdings nicht von heute auf morgen vollzogen werden kann.
Durch diese Vereinfachung ergeben sich zwangsläufig Verschiebungen im Tarifbereich, d. h., die Preise für die Fahrausweise müssen neu justiert werden. Auch der logistische Aufwand ist hoch. Alle Haltestellen und Stationen im GVH-Gebiet müssen entsprechend mit neuen Informationen ausgestattet bzw. bestückt werden. Die Planungen zu diesem Thema benötigen einen erheblichen Vorlauf, weshalb bereits intensiv daran gearbeitet wird.
Dabei werden auch andere Aspekte unter die Lupe genommen, die dem Kunden die ÖPNV-Nutzung so einfach wie möglich machen sollen.

Kaleidoskop
Kaleidoskop
Kaleidoskop
Kaleidoskop
Kaleidoskop
KaleidoskopKaleidoskopKaleidoskopKaleidoskop